Schwaben auf Finalkurs

Am vergangenen Wochenende dominierten die KTV Straubenhardt und der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau gegen ihre Gegner.

Mit 42:29 gewann Spitzenreiter KTV Straubenhardt gegen den Siegerländer KV den dritten Wettkampf in der 1. Bundesliga der Männer. Damit sicherten sich die Schwarzwälder die Tabellenführung und gleichzeitig den Einzug ins Finale. Auch beim TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau lief es am Sonntag rund. 46:35 das Endergebnis. Am Königsgerät dem Reck, konnten die Schwaben den Wettkampf für sich entscheiden. Die Mannschaft von Trainer Paul Schneider kletterte durch den Sieg auf Rang drei der Tabelle und kann sich als erster Verfolger des punktgleichen Spitzenduos (KTV Straubenhardt und TG Saar mit jeweils 6 Punkten) nun gute Hoffnungen auf einen Finaleinzug machen.

Auch die TG Saar erledigte ihre Auswärtsaufgabe beim SC Cottbus mit Bravour und gewann mit 50:30 Scorepunkten. Aus dem Duell der beiden Aufsteiger TSV Pfuhl gegen StTV Singen gingen die Gastgeber aus Neu-Ulm mit 48:28 als Sieger hervor. Singen rutschte damit auf den letzten Tabellenplatz ab. 

Alle Ergebnisse und weitere Infos gibts bei der DTL!

Auch interessant

Digital durch die Krise

Digitaler Härtetest: Viele Vereine zeigen, wie man in der Corona-Krise Kontakt zu seinen Mitgliedern und diese bei Bewegung hält

Weiterlesen

Digitalisierung im Sportverein

Isabelle Andreä beschäftigt sich in ihrer Bachelorarbeit mit den Herausforderungen für Sportvereine. Eine Grundlage für ihre Arbeit ist das Workbook...

Weiterlesen

"Vereine sind extrem wandlungsfähig"

Heiner Bartling, der Präsident des Niedersächsischen Turnerbundes spricht im Interview über die Herausforderungen für Sportvereine, über ihre großen...

Weiterlesen