Öfter mal was Neues wagen

Der TV Dinklage vereint die Menschen in Dinklage – weil er nicht nur die „normalen“ Sportarten im Angebot hat, sondern auch ganz besondere.

Knapp 14 000 Einwohner hat Dinklage, eine kleine Stadt im Landkreis Vechta. Mehr als ein Drittel davon sind Mitglied im ortansässigen Sportverein. Der TV Dinklage schafft es, die Menschen in Dinklage zu vereinen – weil er nicht nur die „normalen“ Sportarten im Angebot hat, sondern auch ganz besondere. Floorball, zum Beispiel, oder E-Ball. Für Bejamin Köhne, den Abteilungsleiter der Floorballer, ist es gerade für die Jugend wichtig, dass ein Verein breit aufgestellt ist. "Heute wollen die Jungen viel ausprobieren, ehe sie sich festlegen", sagt er. Diese Möglichkeit haben sie beim TVD. 19 verschiedene Angebote gibt es in dem Mehrspartenverein, der mit mehr als 5000 Mitgliedern der größte Sportverein im Oldenburger Münsterland ist. Dazu gehören außergewöhnliche Sportarten, wie eben Floorball - oder E-Ball. Letzteres ist ein Sport, den Schwerstbehinderte ausüben können. Die behinderten Menschen sind fest im Verein integriert und genießen dies.

Was genau hinter den beiden außergewöhnlichen Sportarten steckt und mit welchem Konzept der TV Dinklage in der Jugend arbeitet, erfährst du hier.

 

 

Auch interessant

Aus der Praxis: der SV Leingarten

Im vergangenen Jahr hat der SV Leingarten das STB-Beratungsangebot in Anspruch genommen. Seitdem hat sich im Verein einiges geändert. Auch wenn die...

Weiterlesen

Aus der Praxis: der TSV Gärtringen

Der TSV Gärtringen ist das bis dato aktuellste Beispiel der Vereinswerkstatt 2030. Der Turn- und Sportverein hat das STB-Beratungsangebot in Anspruch...

Weiterlesen

STB macht Vereine fit für die Zukunft

Mit seinem Konzept „Sportverein 2030“ berät der Schwäbische Turnerbund Sportvereine in verschiedensten Bereichen und macht sie fit für die Zukunft.

Weiterlesen