Anja Kirig ist Trend- und Zukunftsforscherin und war an der Entwicklung des Workbooks maßgeblich beteiligt.

Die Chancen der Krise

Welche neuen Trends haben sich aus der Corona-Krise ergeben? Die Zukunftsforscherin Anja Kirig hat sich mit diesem Thema beschäftigt.

So langsam herrscht wieder eine Art Normalität in den Sportvereinen, wie lange diese anhält, kann aber keiner voraussagen. Kommt eine zweite Welle im Herbst? Wird sich die Lage stabilisieren? Welchen Herausforderungen müssen sich die Vereine in der Post-Corona-Zeit stellen? Noch sind diese Fragen offen.

Klar aber ist bereits jetzt, dass diejenigen Vereine am besten aus der Krise herauskommen werden, die sich schon vorher mit den Thesen zum Sport der Zukunft beschäftigt und Trends umgesetzt haben.

Einer der Haupttrends für den Sport der Zukunft ist: „Der Sport muss zu den Menschen kommen, nicht der Mensch zum Sport“, sagt die Trendforscherin Anja Kirig vom Zukunftsinstitut. Gerade in den Zeiten der Immobilität während der Corona-Krise hat sich gezeigt, wie wichtig es für Vereine und andere Institutionen ist, den Sport zu den Menschen zu bringen. Yoga im Wohnzimmer oder ein magischer Spiegel im Home-Office statt Personaltraining im Fitnessstudio - Anja Kirig hat sich mit der Krise als Chance und den Trends, die aus ihr hervorgehen, beschäftigt. Ihren interessanten Artikel über neue Möglichkeiten, die auch in der Zukunft von Belang sein werden,  gibt es hier zu lesen.

Auch interessant

Verein2030 auf der TECHTIDE

Auf der TECHTIDE 2020 in Niedersachen wurde auch über die Digitalisierung im Sport, das Projekt Verein2030 und unser Workbook gesprochen.

Weiterlesen

TV Dornstetten - Ein gutes Beispiel

Der TV 1882 Dornstetten ist einer von fünf Verein-2030-Pilotvereinen. Die Verantwortlichen zeigen nun, wie das Projekt und die Arbeit mit dem Workbook...

Weiterlesen

Digitale Mitarbeitersuche

Der Turnverein Altenstadt setzt auf Mitarbeiter aus den eigenen Reihen und nutzt bei der Suche nach Ehrenamtlichen vermehrt digitale Medien.

Weiterlesen