Der MTV Ludwigsburg bietet Trainingstipps für alle Altersklassen auf seiner Homepage an.

Sport im Wohnzimmer

Digitaler Härtetest: Viele Vereine zeigen, wie man in der Corona-Krise Kontakt zu seinen Mitgliedern und diese bei Bewegung hält

Turnhallen sind geschlossen, Sportplätze, Fitnessstudios, Rehazentren und Hallenbäder ebenso. In der Corona-Krise ist das öffentliche Sportangebot zum Erliegen gekommen. Dabei ist es gerade jetzt wichtig, in Bewegung zu bleiben - auch und gerade wenn man das Haus oder die Wohnung nicht verlassen kann.

Viele Vereine nutzen die Krise aber auch als Chance – nämlich um zu zeigen, dass man auch in der digitalen Welt für seine Mitglieder da ist. Immer mehr Clubs bieten Online-Trainingseinheiten und Sportstunden an, die auf sozialen Plattformen oder auf Youtube kostenlos genutzt werden können.

So präsentiert zum Beispiel die Fitnesstrainerin Gaby Peter vom Schwäbischen Turnerbund gemeinsam mit dem Altersmediziner Martin Runge aus Esslingen auf zehnminütige Sporteinheiten, die man direkt von der Couch aus mitmachen kann. In der App der Kinderturnstiftung BW  gibt es Übungen für kleine Turner. Und auch der Schweizerische Turnverband will ebenfalls dafür sorgen, dass seine Mitglieder fit und gesund durchdie schwierige Zeit kommen. Auf der Homepage des Verbandes wird ein 3-Wochen-Trainingsprogramm für zu Hause zum Herunterladen zur Verfügung gestellt. „Von Montag bis Freitag gibt es täglich eine Trainingsserie, am Wochenende ist Regenerationszeit“, heißt es dort.

Doch nicht nur die großen Verbände und Vereine, wie zum Beispiel Alba Berlin oder der VfB Stuttgart wollen dafür sorgen, dass sich die Menschen trotz all der Einschränkungen weiterhin bewegen können. 

Auch kleinere Vereine wie zum Beispiel der MTV Ludwigsburg bieten Programme übers Internet an. Beim MTV nennt sich dies „Kursprogramm fürs Wohnzimmer". Auf der Homepage des Vereins heißt es: „Nur weil die Sportstätten geschlossen sind, muss noch lange nicht auf Sport verzichtet werden, so das Motto des MTV. Wie im richtigen Sportbetrieb setzt der MTV auch hier auf Vielfalt. So gibt es Videos für Kinder, Erwachsene und Senioren. Auch alle Fitness-Level sollen versorgt werden. Von Entspannungsübungen bis zum HIT (High Intensity Training) wird es eine Auswahl geben. „Alle unsere Home-Videos können einfach zuhause mitgemacht werden – für die meisten werden kaum Sportgeräte benötigt und wenn dann nur solche, die man sich auch zuhause improvisieren kann“, erklärt Julia Stern, Referatsleiterin Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit beim MTV. Statt Hanteln werden so kurzerhand Wasserflaschen verwendet."

Der TSV Kirchdorf aus Niedersachsen nutzt unterdessen das soziale Netzwerk Facebook, um seine Mitglieder und auch alle anderen, die Lust auf Sport haben, fit zu halten. Bei seinem Online-Fitnessprogramm zeigt Turnspartenleiterin Carina Gdeczyk jeden Tag ein neues Video mit kleinen Turnübungen für zu Hause.

Auch bei der Turngemeinde Bad Waldsee standen mehr als 2000 aktive Mitglieder praktisch über Nacht ohne geregelte und angeleitete sportliche Betätigung da. „Uns war schnell klar, dass wir da etwas tun müssen“, so Heiko Stein, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit und selbst Trainer und Leiter mehrerer Übungsgruppen. „Gerade in solchen Situationen wie jetzt ist es wichtig, dass die Menschen aktiv und in Bewegung bleiben.“ Auf ihrer Internetseite hat die TG verschiedene Angebote für alle Altersgruppen und Fitnesslevel zusammengetragen. Besonderes Augenmerk haben die TGler auf den Ausbau des eigenen Youtube-Kanals gelegt. Dort gibt es inzwischen rund 100 verschiedene Übungen und Übungsvariationen sowie einige Mitmach-Workouts. 

„Fit trotz(t) Corona“ heißt das Programm, das der Charlottenburger TSV anbietet, auch der TV Hahn,  der TV Cannstatt und die SG Siemens Karslsruhe präsentieren Sportprogramme im Internet.

 

Bietet auch dein Verein ein Online-Trainingsprogramm an? Wir freuen uns über weitere Beispiele per Mail

 

Auch interessant

Ein Studio für 25 Vereine

Das Mellaktiv, das Sport- und Gesundheitszentrum des SC Melle 03 in Niedersachsen, ist nicht nur den Mitgliedern des Vereins vorenthalten.

Weiterlesen

Die digitale Trainingsfläche

Im Gesundheitsstudio des VfL Herrenberg ist die Zukunft längst angekommen. Seit 2016 wird hier digital trainiert.

Weiterlesen

So erfindet man eine Trendsportart

Aus einem Zufall heraus ist die Sportart Headis entstanden. Erfinder René Wegner verrät, wie Vereine Headis in ihr Angebot aufnehmen können.

Weiterlesen